Bissendorfer D1-Jugend marschiert

//eingestellt von J. Brüggemann

TVB_mJD_2018_2019_a.jpg

Am Sonntag, den 23.09.2018 traf man in eigener Halle auf die D1 der HSG Grönegau-Melle. Vorab musste sich leider Benedikt Meyer, der nach seiner Krankheit noch angeschlagen war, abmelden. Für den Teamgeist der Jungs spricht aber, dass er das Spiel trotzdem nicht verpassen wollte und als „Betreuer“ mit auf der Bank saß. Aber nun zum Spiel....

Die Jungs machten genau da weiter, wo sie beim letzten Spiel in Gretesch aufgehört hatten. Die Gegner wurden offensiv angegangen. Durch das ballorientierte Verteidigen wurden viele Bälle erobert, bevor die Melleraner überhaupt in die Nähe des von Mike Bergs bewachten Gehäuses kommen konnten. Nach 11 Minuten und beim Stand von 14:3 für die Bissendorfer nahm der Gästetrainer seine Auszeit. Doch die Bissendorfer ließen weiterhin nicht nach. Das in der Auszeit besprochene Deckungsverhalten bei einem Anspiel an den Kreisläufer wurde sofort umgesetzt. Bis zur Halbzeit konnte man sich auf 20:3 absetzen.

In der zweiten Halbzeit wurde weiter durchgewechselt, der ein oder andere Spieler fand sich auch mal auf einer ungewohnteren Position auf dem Spielfeld wieder. Dennoch hielten die Jungs das Tempo hoch und erzielten viele Tore durch die 1. und 2. Welle. Die Vorgabe weniger als 10 Gegentore zu bekommen wurde, wenn auch knapp, erfüllt. Nach 40 Minuten stand mit dem 38:9 ein weiteres beeindruckendes Ergebnis auf der Anzeigetafel.

Die D1 verabschiedet sich damit in die Herbstpause und trifft am 21.10.2018 mit dem TV Dinklage auf den ersten Gegner aus dem Oldenburger Münsterland. Bei der langen Pause kommt die Einladung des ATSV Habenhausen zu einem Vergleichsturnier gerade recht. Am 14.10.2018 treffen die Jungs auf die Nachwuchsteams des ATSV, TV Oyten, OHV Aurich und TV Emsdetten. Die Jungs freuen sich schon riesig auf neue Gegner und hoffentlich erfolgreiche Spiele.

Torschützen vs. Melle 38:9 (20:3)
Johannes Pouwels 9 Tore, Noah Stumpe 8, Maximilian Lülf 6, Jakob Fleddermann 4, Lasse Duling 3, Lennard Pabst, Oskar Hagedorn, Leonard Barbrock Sotto und Aaron Streuter je 2

Autor: Lukas Brüggemann

Infos zum Spiel

Regionsoberliga MJD

TV Bissendorf-Holte

HSG Grönegau-Melle

38:9