Derbytime - 23:28-Sieg (13:16) in Osnabrück

//eingestellt von J. Brüggemann

2_herren.jpeg

Den Bissendorfer Handballern gelang beim Derby am vergangenen Samstagabend ein verdienter Sieg, der auch im Hinblick auf die noch kommenden Aufgaben der Rückrunde Selbstbewusstsein stiftet.

In der gut besuchten Sporthalle der HSG-Handballer sahen die Zuschauer ein über weite Strecken attraktives Spiel, in dem sich die Bissendorfer bereits im Laufe der ersten Hälfte mit 3 Toren von den Gastgebern absetzen konnten.

Im Angriff überzeugte in der Anfangsphase das Duo Meyer zu Uphausen/Nüße, das in den ersten 10 Minuten 5 Treffer beisteuerte.

Insgesamt konnten sich im Spielverlauf 10 Bissendorfer in die Torschützenliste eintragen und so die Last im Angriff auf alle Schultern verteilen. Die attraktive erste Halbzeit endete mit 13:16.

In der Halbzeitpause brachte das Trainergespann die Bissendorfer Mannschaft nochmal in die strategisch richtige Spur und bereitete so den Weg für eine gute zweite Hälfte.

Die Osnabrücker hatten auch nach dem Seitenwechsel Probleme, sich gegen die kompakte 6:0-Abwehr der Bissendorfer durchzusetzen, allerdings wurden direkt nach der Pause zahlreiche gute Tormöglichkeiten der Bissendorfer vom Osnabrücker Torhüter Sebastian Siebert verhindert.

Diese Fahrlässigkeit sollte sich aber aufgrund der guten Deckungsarbeit und des gut aufgelegten Bissendorfer Torhüters Marco Hemken to Krax nicht rächen. Im Angriff kamen die Bissendorfer in der zweiten Halbzeit durch gute Kombinationen immer wieder zu freien Würfen von der Kreisposition.

Beim Stand von 18:22 gingen die Bissendorfer in der 43. Minute das erste Mal mit mehr als 3 Toren in Führung und legten damit den Grundstein für einen ab dem Zeitpunkt nicht mehr ganz so fernen Derbysieg.

In der 50. Minute führte die Mannschaft von Hauke Rehme-Schlüter sogar mit 7 Toren und konnte damit sicher die letzten 10 Minuten bestreiten.

In den letzten 10 Minuten verschleppten die Bissendorfer nun das Tempo und verwalteten den herausgespielten Vorsprung souverän.

Mit diesem Sieg haben die Bissendorfer nun 8 Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz und rücken damit dem Ziel des souveränen Klassenerhalts ein Stück näher.

Am kommenden Wochenende erwartet die Oberligareserve die Handballer aus Hoykenkamp zum Heimspiel an der Werscher Straße und freut sich über jegliche Unterstützung, um den vierten Sieg in Folge dingfest zu machen.

Autoren: Katha, Hauke und Niklas Rehme-Schlüter