Ferrari, Helikopter und Game Over

//eingestellt von J. Brüggemann

Damen_20180128.JPG

Das Wochenende der Damenmannschaft

Am Samstag, den 21.04.2018, traf die Damenmannschaft des TV Bissendorf auswärts bei schönstem Wetter auf den direkten Ligakonkurrenten HSG Osnabrück 3. Vor dem Spiel traf sich die Mannschaft aber schon am Freitagabend zum externen Cocktailmixtraining im Sonnendeck, um neben den handballerischen Fähigkeiten auch ihre Möglichkeiten am Glas zu erweitern.

Das Cocktailmischen von insgesamt drei, von der Mannschaft zuvor sorgsam ausgewählten Cocktails erwies sich als gute Vorbereitung für das Spiel. Durch die korrekt angewandte Schütteltechnik konnte der Wurfarm bereits gelockert und durch die technisch komplizierte Aushebelung des Glases aus dem Shaker die Kraftdosierung trainiert werden. Außerdem wurden die Schnappssorten (Helikopter, Ferrari, Game Over) passend zum Spiel gewählt, um der Mannschaft auch eine gute emotionale Einstellung zum Spiel zu verleihen. Das anschließende Konditionstraining absolvierte die Mannschaft auf der Tanzfläche des Sonnendecks.

Am Samstag ging es dann (glücklicherweise erst um 18 Uhr) nach Hellern zum Spiel, wo wir unsere neu erlernten Fähigkeiten direkt in die Tat umsetzen wollten. Die Mannschaft war voll motiviert, die unglückliche und knappe Niederlage aus dem Hinspiel zu revanchieren.

Das Spiel begann relativ ausgeglichen, denn beide Mannschaften kamen eher langsam ins Spiel. Wir taten uns vor allem gegen die sehr kompakte Abwehr der HSG schwer, konnten aber auch selbst in der Abwehr sicher stehen, sodass es nach 20 Minuten erst 2:4 für die HSG stand. Durch unser leider viel zu selten aufkommendes Tempospiel (hatten wir doch extra den Ferrarischnapps getrunken) konnten wir bis zur Halbzeit noch auf 6:6 ausgleichen.

Die 2. Halbzeit begann leider ähnlich wie die erste mit einem erneut besseren Start für die HSG, sodass wir schnell einem 4-Tore Rückstand hinterherlaufen mussten. Zu allem Überfluss war dann in der 39. Minute mehr als fragwürdig glatt „Game Over“ für unsere Alicia, die sich von da an das Spiel von der Tribüne aus mitansehen musste. Das ließ die Mannschaft aber nicht auf sich sitzen und die Aufholjagd begann. Frei nach dem Motto „Jetzt erst Recht“ begann der Ferrari endlich zu zünden. Im Angriff spielten wir nun mit mehr Übersicht und Schnelligkeit, sodass entweder ein direkter Torwurf oder ein 7m erzwungen werden konnte. Durch den Willen und den Kampfgeist der Mannschaft konnte das Spiel am Ende mit 16:14 gewonnen werden.

Vielen Dank an dieser Stelle an Manni, der unseren leider verhinderten Trainer Sven vertreten hat und uns, wie auch unsere mitgefahrenen Fans, zum Sieg angefeuert haben.

Autorin: Lea Raube

Infos zum Spiel

Regionsoberliga Frauen

HSG Osnabrück III

TV Bissendorf-Holte

14:16