Henning Sohl wird Chef-Coach in Bissendorf

//eingestellt von J. Brüggemann

TVB_Trainerteam_2018_2019_a.jpg

A-Lizenzinhaber Henning Sohl ist neuer leitender Trainer beim TV Bissendorf-Holte und wird ab dem 06.05.2018 die 1. Herrenmannschaft trainieren und betreuen.

Der 46-jährige gebürtige Friesländer hat insgesamt zehn Jahre erste bzw. zweite Bundesliga gespielt und war u.a. beim VfL Gummersbach und VfL Hameln als Spieler aktiv. Mit letzteren Verein wurde Sohl Vize-Europapokalsieger.

Der in Bückeburg wohnhafte Trainer ist Leiter der Abteilung Private Banking bei der Volksbank in Schaumburg eG.

Den Bissendorfer Fans ist Henning Sohl als langjähriger Trainer des Oberligisten TSG Hatten-Sandkrug bekannt. Nach seinem beruflichen Wechsel in die ehemalige Residenzstadt der Grafschaft Schaumburg-Lippe trainierte der A-Lizenzinhaber drei Jahre das Oberligateam von VfL Hameln. In der letzten Saison gehörte der Coach zum Trainerteam des Frauen-Bundesligisten VfL Oldenburg.

Die sportliche Leitung des TVB ist sich sicher, mit Henning Sohl einen ausgewiesenen Fachmann, ausgestattet mit besten Kontakten in der Handballszene, verpflichtet zu haben.

Steffen Brüggemann wird spielender Co-Trainer

Nach zwei Spielzeiten bei der HSG Barnstorf-Diepholz wird sich Steffen Brüggemann wieder seinem Heimatverein TV Bissendorf-Holte anschließen und als spielender Co-Trainer agieren.

Der 27-jährige angehende Pädagoge (Mathematik und Sport) hat in seiner Bissendorfer Zeit diverse männliche Jugendmannschaften trainiert. Als größter Erfolg als Coach zählt sicherlich die Teilnahme an der Norddeutschen Meisterschaft mit der Bissendorfer B-Jugend vor einigen Jahren. Inzwischen ist er Inhaber der B-Lizenz.

Bereits als 17-jähriger gehörte Steffen Brüggemann zum Kader der 1. Herrenmannschaft des TVB und konnte in seiner Jugendzeit mit seinen Teams diverse überregionale Titel für den TV Bissendorf-Holte erringen. Privat wohnt Steffen mit seiner Freundin Jana in Osnabrück-Lüstringen. Beruflich wird er Anfang 2019 sein Referendariat beginnen. Brüggemann kennt die Abläufe beim TVB und auch die Oberliga aus dem ff. und von daher wird er Coach Henning Sohl eine wertvolle Hilfe im Trainings- und Spielbetrieb sein.

Einbindung in die Gesamtstruktur der TVB-Handballabteilung

Eine weitere Aufgabe des Trainergespanns wird sein, die Verzahnung mit der männlichen Jugendabteilung und der 2. Herrenmannschaft deutlich zu forcieren. Hier gibt es sicherlich noch Verbesserungs- und Steigerungspotential. Die neue sportliche Leitung legt hier neben der Betreuung der 1. Herrenmannschaft einen weiteren Schwerpunkt in der Aufgabenstellung. Beispielsweise soll der neue Chef-Coach Spielkonzeptionen und Abwehrsysteme vorgeben, die von den anderen TVB-Teams (ggf. in abgespeckter Weise) ebenfalls gespielt werden können. Auch die Teilnahme an Trainerstammtischen soll die Regel sein.

Der Handballvorstand wünscht H. Sohl und St. Brüggemann, deren Verträge jeweils für 2 Jahre mit Verlängerungsoption ausgestattet sind, eine gute Zeit in Bissendorf und ein feines Händchen bei dem jungen Bissendorfer Team der 1. Herrenmannschaft.