1. Halbzeit flop, 2. Halbzeit top

//eingestellt von J. Brüggemann

TVB_mJD1_2019_2020_web.jpg

Am vergangenen Samstag trat die Bissendorfer D1-Jugend bei der HSG Barnstorf/Diepholz an.

Am frühen Samstagmorgen hatten die 2007er Jungs bereits eine Trainingseinheit der Regionsauswahl absolviert, einige andere waren am Tag zuvor für den guten Zweck einige Kilometer im Rahmen einer Schulveranstaltung gelaufen.

Nichts desto Trotz erklärt dies keineswegs, warum beim Aufwärmen Lustlosigkeit, fehlende Anspannung und eine gewisse Leichtsinnigkeit anzumerken war.

Diese Einstellung übertrug sich nämlich auch auf die gesamte erste Halbzeit. Die Gegenspieler wurden nur halbherzig verteidigt, Einläufer wurden nicht konsequent verfolgt. Auch im Angriff fehlte die nötige Beinarbeit, denn die Bälle wurden oft nur im Stand angenommen.

Beim Stand von 4:3 (8. Minute) aus Bissendorfer Sicht nutzte das Trainerteam eine Auszeit für den ersten Wachrüttler des Tages. Bis zur Halbzeit setzte man sich zwar noch auf 16:10 ab, allerdings war dies eher dem stark aufgelegtem Torwart Simon Behrenswerth zu verdanken, der zahlreiche Großchancen der Barnstorfer parierte.

Dementsprechend war die Devise in der Kabine klar und schnell ausgesprochen: Erste Halbzeit aus den Köpfen streichen, bei Null wieder anfangen und eine gute zweite Halbzeit spielen. Denn trotz einer vermeintlich souveränen 6-Tore Führung, haben die Jungs deutlich unter ihrem spielerischen Niveau gespielt.

Schön ist, dass die Jungs zu verstehen wussten, was ihnen in der Halbzeitpause mit auf den Weg gegeben wurde. Denn in der 2. Halbzeit zeigte der TVB ein ganz anderes Bild. Es wurde engagierter verteidigt und nach Balleroberung deutlich schneller nach vorne gespielt.

Besonders Benedikt Meyer schien verstanden zu haben, dass der direkte und gerade Weg zum Tor oft der einfachste ist und war mit 11 Toren am Ende der erfolgreichste Torschütze des Tages.

Insgesamt gewannen die Jungs den Ansprüchen entsprechend die zweite Halbzeit deutlich und mit dem Endstand von 32:15 wurden sich nach Abpfiff fair die Hände gereicht.

Die D1 verabschiedet sich nun in eine 4-wöchige Spielpause, in der das Augenmerk zunächst auf die grundlegend wichtige Motivation und Mentalität gelegt werden soll.

Autor: Lukas Brüggemann

Infos zum Spiel

Regionsoberliga MJD

HSG Barnstorf/Diepholz

TV Bissendorf-Holte

15:32