30°C und Sport? – Na klar! Eine Kanutour als Saisonabschluss der weiblichen D

//eingestellt von J. Brüggemann

TVB_wJD_Abschluss_1.JPG
TVB_wJD_Abschluss_2.JPG

Am 26.Mai brach die weibliche D-Jugend bei bestem Wetter zu einer 6km langen Kanutour auf. Hochmotiviert fuhren wir mit dem Zug von Wissingen nach Kirchlengern.

Mit Tourguide Michel, der die Richtung und die gefährlichen Stellen ankündigte, paddelten wir mit fünf Kanus die Else entlang Richtung Löhne. Mit „ANTIBRUMM“ und Sonnencreme fuhren wir im ZickZack-Kurs unserem Ziel „Löhne“ entgegen. Auf der Else war es wie in einem Dschungel und so manches Kanu steuerte schnurstracks in die Böschung. Letztlich überwanden wir jedes Hindernis und wuchsen mit unseren Aufgaben. Auch die vielen Spinnen und Krabbeltierchen brachten keines unserer Kanus zum Kentern.

An zwei Wehren mussten die Kanus aus dem Wasser geholt und umgesetzt werden. Auch das schaffte das Team mit vereinten Kräften. Keiner wurde mit dieser Aufgabe allein gelassen und wir halfen uns gegenseitig. „Was für eine tolle Mannschaft, einfach klasse!“, so unser Tourguide Michel. Eine Abkühlung gab es aber doch noch für die Mädels an einer kleinen Badestelle an der Werre. Mit Schuhen und Schwimmweste ging es dann ins kühle Nass. Wieder im Kanu, fuhren wir unsere letzte Etappe nach Löhne. Erschöpft und gut gelaunt, wurden die Kanus geputzt, bevor wir uns wieder auf den Rückweg nach Wissingen machten.

Vom Wissinger Bahnhof wurden wir abgeholt und dann zu unserer nächsten Station, nach Krevinghausen zu Sehlmeyers, gebracht. Dort erwarteten uns schon die Eltern, mit einem reichhaltigen Grillbuffet und einem Pool im Garten. Dieser wurde von den Mädels mit einer ausgiebigen Wasserschlacht dankend angenommen.

Nach der Abkühlung und einer Stärkung gestalteten die Mädchen in drei Gruppen jeweils ein Plakat. Dazu mussten sie aus etlichen Zeitschriften, Sätze, Wörter oder Bilder ausschneiden, die mit Handball, der Mannschaft, dem Verein zu tun haben. So hatten wir am Ende drei schöne Plakate, die man im Jugendraum betrachten kann.

Leider mussten wir uns von drei starken Spielerinnen, die jetzt in die C-Jugend wechseln, verabschieden. Lea, Vivien und Lara wir wünschen euch in der C-Jugend weiterhin genauso viel Spaß und Erfolg. Ihr ward ein sehr großer Gewinn für unsere Mannschaft!

Die weibliche D-Jugend beendete die Saison 2017/18 mit dem sechsten Platz, der in der nächsten Saison von unseren Mädels definitiv verbessert werden kann und soll.