Inoffizieller Deutscher D-Jugend-Vizemeister

//eingestellt von J. Brüggemann

mJD_Opladen.JPG

Am 29. und 30. Juni 2019 fand für die neu formierte D-Jugend der CoroVital-Cup in Opladen statt. Mit dem Gastgeber TuS 82 Opladen, VfL Gummersbach, SC Magdeburg, WMTV Solingen, TV Emsdetten, HSG Neuss/Düsseldorf und dem Bergischen HC fanden sich 8 starke Teams zur ausgesprochenen „inoffiziellen Deutschen D-Jugend Meisterschaft“ zusammen. Zwar kann man dies als etwas großspurig beurteilen, jedoch haben sich die anwesenden Teams in der Vergangenheit mit diesen Jahrgängen in überregionalen Turnier immer wieder hervorgehoben.

Am ersten Tag trafen die Bissendorfer gegen 13:45 Uhr in einer gut gefüllten und stimmungsvollen Bielerthölle ein. Nach einem Einlaufen von allen Mannschaften bereitete sich das Team um Lasse Duling konzentriert auf die Gruppenphase der Gruppe B vor.

In allen 3 Spielen gegen Neuss/Düsseldorf (11:5), Bergischer HC (10:6) und Emsdetten (14:10) siegte der TVB äußerst souverän, alle Jungs kamen in jedem Spiel zum Einsatz. Souverän stand man also am Ende des Tages als Gruppensieger der Gruppe B fest und erarbeitete sich so eine optimale Ausgangslage für das Viertelfinale am nächsten Tag.

Da die Gruppe A jedoch von deutlich mehr Spannung geprägt war (jede Mannschaft verlor mindestens eins der drei Vorrundenspiele), wussten alle Beteiligten, dass man den Gegner auf keinen Fall unterschätzen darf. Vor allem nicht, wenn der Gegner VfL Gummersbach heißt und einen so großen Namen hat.

Am zweiten Turniertag starteten der TVB sehr nervös in das Viertelfinale. In einem sehr robust geführten Spiel erwischte der VfL den besseren Start und führte schnell mit 3:0. Nach einem genommenen Time-Out, ein paar Umstellungen und neu geschöpften Mut glichen die Bissendorfer bis zum Pausentee von 4:4 aus. In der zweiten Halbzeit belohnten sich die Jungs für den großen Kampf und gewannen am Ende verdient mit 11:7.


Im Halbfinale wartete mit dem WMTV Solingen zwar eine körperlich deutlich schwächere, dafür aber spielerisch starke Mannschaft auf den TVB. In einem hochklassigen Match konnten die Bissendorfer sich zunächst auf 4:0 absetzen, die Solinger glichen jedoch schnell auf 4:4 aus. Die Spannung nahm von Minute zu Minute immer weiter zu, die Jungs um Benedikt Meyer behielten am Ende den kühleren Kopf und sicherten sich mit 11:9 den Finaleinzug.


Mit dem TuS 82 Opladen und dem TVB setzten sich die beiden spielerisch besten Mannschaften an dem Tag verdient durch. Im Finale merkte man aber die immer mehr schwindenden Kräfte der Jungs. Die Gastgeber hatten eine breiten Kader mit insgesamt 15 talentierten Jungs und nutzten immer wieder Wechsel, um frische Spieler in die Partie zu bringen. Zwar stand es zur Halbzeit noch 7:9, am Ende setzten sich die Opladener mit 11:19 verdient die Krone auf.

Spieler und Trainer waren aber stolz auf die erbrachte Leistung. Erwähnenswert ist noch die Auszeichnung für unseren Johannes Pouwels als bester Torschütze des Turniers. Mit großem Selbstbewusstsein gehen die Jungs nun in die Sommerpause und in der Saison wollen die Jungs sich weiter verbessern. Bereits angekündigt wurde ein mögliches Abschlussturnier in Opladen nach der Saison, wo sich die Jungs bereits jetzt freuen.

Autor: Lukas Brüggemann

Fotos vom Turnier