Mit „Wut im Bauch“ nach Rotenburg

//eingestellt von J. Brüggemann

Herren1_2017_ac.jpg
Foto: Moritz Frankenberg

Mit einer kleinen Portion „Wut im Bauch“ treten die Oberliga-Handballer des TV Bissendorf-Holte heute Abend (20.30 Uhr) beim TuS Rotenburg an.

„Wir haben das Hinspiel noch in guter Erinnerung. Über weite Strecken lagen wir deutlich in Führung – und in den letzten zehn Minuten haben wir völlig den Faden und letztlich noch das Spiel mit 31:32 verloren“, sagt TVB-Trainer Malte Mischok, für den damit auch die Marschroute feststeht: „Wir haben etwas gutzumachen und wollen natürlich gewinnen.“ Allerdings: In der Rotenburger Halle herrscht Harzverbot – also dürfen die Spieler keine Haftmittel verwenden. „Das kennen wir ja schon aus Elsfleth“, sagt Mischok, der heute Abend auf Christoph Stüve (privat verhindert) verzichten muss.

Unterdessen steht fest, dass Till Orgel nach nur einer Spielzeit die Bissendorfer aus persönlichen Gründen zum Saisonende wieder verlassen wird. Mischok: „Das ist sehr schade für die Mannschaft. Till hat uns in dieser Saison immens verstärkt.“

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung vom 20.04.2018

Infos zum Spiel

Oberliga Männer Nordsee

TuS Rotenburg

TV Bissendorf-Holte

31:28